GmbH online gründen

Alle Infos zum digitalen Notar-Termin

Ab August 2022 werden GmbH-Gründungen vollständig digital möglich sein. Gründer:innen müssen also nicht mehr zum Notartermin vor Ort erscheinen.

In 4 Schritten zur Online-Gründung

1. Kontaktaufnahme mit dem Notar

Timeline
Per Telefon, Mail oder Registrierung über Web-Portale oder Smartphone-App​.

2. Austausch von Infos und Dokumenten

Timeline right
Verabredung eines Termins mit dem/der Notar:in für die Beurkundung.

3. Videokonferenz zur Beurkundung

Timeline
Über Videokonferenzsystem der Bundesnotarkammer (eID-Funktion des Personalausweises, Auslesen des Lichtbilds aus Chip im Personalausweis/Reisepass).

4. Unterschreiben der Urkunde

Timeline right
Verabredung eines Termins mit dem/der Notar:in für die Beurkundung.

Welche notariellen Tätigkeiten kann ich
ab August 2022 online erledigen?

Folgende Beurkundungen können online durchgeführt werden:

Gesellschaft mit begrenzter Haftung (GmbH)

Unternehmergesellschaften (UG)

Bestellung von Geschäftsführer:innen

Festlegung von Vertretungsbefugnissen

Befreiung von Beschränkungen (nach $181 BGB)

Dabei ist zu beachten:

Es ist nur die sogenannte Bar-Gründung ohne Sacheinlagen zulässig (also ohne materielle oder immaterielle Vermögensgegenstände). Sachgründungen sind i. d. R. komplexer und bringen erhöhten Beratungsbedarf mit sich.

Online mögliche Anmeldungen im Handelsregister:

Kapitalgesellschaften (GmbH, UG, Aktiengesellschaften)

Einzelkaufleute

Zweigniederlassungen

Kommanditgesellschaften auf Aktien (KGaA)

Ihre Vorteile bei der digitalen Gründung

Kommt die Online-Gründung für mich in Frage?

In unserer Checkliste können Sie prüfen, ob Sie die technischen und juristischen Voraussetzungen für die Online-GmbH-Gründung mitbringen. Tragen Sie im folgenden Ihre E-Mail Adresse ein und unsere Checkliste ist sofort auf dem Weg zu Ihnen.

Diese Fragen werden häufig gestellt

FAQ

Was kostet die Online-GmbH-Gründung?

Notargebühren sind gesetzlich festgelegt und sind deshalb bei beiden Verfahrensarten größtenteils gleich.

  • Auf Online-Gesellschafter:innen kommen nur geringe Mehrkosten zu:
  • 25 Euro pro Beurkundungsverfahren
    8 Euro pro Beglaubigungsverfahren

Diese zusätzlichen Gebühren kompensieren den erhöhten Aufwand für die Notar:innen. Im Gegenzug sparen sich aber Gründer:innen die Zeit und Kosten der Anfahrt.

Was passiert, wenn nicht an einer Online-Beurkundung teilgenommen werden kann?

Falls künftige Gesellschafter:innen nicht an einer Online-Beurkundung teilnehmen können, müssen Vollmachten für deren Vertretung weiterhin in Präsenz beurkundet werden. Dies kann auch vor einer/m anderen Notar:in geschehen, beispielsweise in der Nähe des/r Betroffenen.

Zum Hintergrund: Weshalb gibt es das neue Gesetz?

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hatte das „Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG)“ mit dem Ziel entworfen, die Vorgaben der Richtlinie (EU) 2019/1151 in deutsches Recht umzusetzen.

Activelaw Watermark Logo

Sie haben weitere Fragen zu den Möglichkeiten einer Online-Gründung?

Unsere Experten informieren

activelaw-Web-Logo

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Einfach. Persönlich. Erklärt.

Zunächst führen wir für Sie eine kostenlose und unverbindliche Erstprüfung durch. Die Kostenerstattung richtet sich
dabei nach der erforderlichen Leistung:

Nummer 1 Piktogramm

Variante 1: Die SOKA-BAU hat bereits mit Ihnen Kontakt aufgenommen

Nach einer ausführlichen Begutachtung der Situation Ihres Unternehmens bieten wir die außergerichtliche und gerichtliche Interessenvertretung zu einer Pauschalvergütung an. Sollte das Gutachten zu dem Ergebnis kommen, dass – aufgrund veränderter Umstände – keine Möglichkeit besteht, eine Zahlungspflicht abzuwehren, werden Ihnen nur die Stundenhonorare für das Gutachten berechnet.

Nummer 2 Piktogramm

Variante 2: Die SOKA-BAU hat noch nicht mit Ihnen Kontakt aufgenommen.

Wenn sich nach unserer ausführlichen Begutachtung der Situation Ihres Unternehmens das Risiko abzeichnet, dass Sie verpflichtet sind, an dem Sozialkassenverfahren teilzunehmen, ist eine individuelle Beratung notwendig. Diese führen wir auf Stundenbasis durch. Zusätzlich bieten wir Ihnen in diesem Rahmen auch Schulungen an.

Für genauere Informationen zu unserer Kostenstruktur sprechen Sie uns an.