Vertriebs­recht und Handels­vertreterecht

Vertriebsrecht bedeutet in erster Linie, die Absatzmittlung von Waren und Dienstleistung. Der typische Fall davon ist zwischen Unternehmer:in und Handelsvertreter:in oder Franchisegeber:in und -nehmer:in. Aber auch Vertragshändler:innen sind von diesem Rechtsgebiet betroffen. Unsere Experten fertigen Ihnen nicht nur die Verträge zur Absicherung Ihrer Vertriebsbeziehungen, sondern helfen Ihnen auch bei Schwierigkeiten in laufenden Geschäftsbeziehungen und der Konzeption neuer Geschäftsmodelle weiter. Dabei berücksichtigen wir nicht nur die spezifischen Vorschriften rund um die Absatzmittlung, sondern haben auch stets die Regelungen der weiteren Rechtsgebieten fest im Blick – insbesondere dem Wettbewerbs- und Kartellrecht.

Eine besondere Kernkompetenz ist hierbei unsere Fachexpertise im Handelsvertreterrecht. Wir gestalten Ihnen Vertragshändler- sowie Handelsvertreterverträge nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Darüber hinaus unterstützen wir Sie im Rahmen von Auseinandersetzungen zwischen den Vertragsparteien über Provision, Abrechnung, Gebietsschutz, Buchauszug, die Beendigung des Vertragsverhältnisses und nachvertragliche Wettbewerbsverbote. 

Auch der Bereich zum Schutz des geistigen Eigentums fällt in diese Rechtsgebiete. Diese Begrifflichkeit bezieht sich auf die Eigentumsrechte verschiedener Erschaffungen, die dem menschlichen Intellekt entsprungen sind, wie z. B. Erfindungen. Alles, was Ihre Mitarbeitenden während der Arbeit für Ihr Unternehmen also erfinden, kreieren oder entwickeln, ist das geistige Eigentum Ihres Betriebs. Da dies Ihr Kapital ist, sollten Sie es unbedingt schützen. Wir helfen Ihnen dabei, genau dies zu schützen. Lesen Sie auch hier für weitere Informationen.

Sprechen Sie uns an!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin.

Wonach suchen Sie?

activelaw-Web-Logo

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Einfach. Persönlich. Erklärt.

Zunächst führen wir für Sie eine kostenlose und unverbindliche Erstprüfung durch. Die Kostenerstattung richtet sich
dabei nach der erforderlichen Leistung:

Nummer 1 Piktogramm

Variante 1: Die SOKA-BAU hat bereits mit Ihnen Kontakt aufgenommen

Nach einer ausführlichen Begutachtung der Situation Ihres Unternehmens bieten wir die außergerichtliche und gerichtliche Interessenvertretung zu einer Pauschalvergütung an. Sollte das Gutachten zu dem Ergebnis kommen, dass – aufgrund veränderter Umstände – keine Möglichkeit besteht, eine Zahlungspflicht abzuwehren, werden Ihnen nur die Stundenhonorare für das Gutachten berechnet.

Nummer 2 Piktogramm

Variante 2: Die SOKA-BAU hat noch nicht mit Ihnen Kontakt aufgenommen.

Wenn sich nach unserer ausführlichen Begutachtung der Situation Ihres Unternehmens das Risiko abzeichnet, dass Sie verpflichtet sind, an dem Sozialkassenverfahren teilzunehmen, ist eine individuelle Beratung notwendig. Diese führen wir auf Stundenbasis durch. Zusätzlich bieten wir Ihnen in diesem Rahmen auch Schulungen an.

Für genauere Informationen zu unserer Kostenstruktur sprechen Sie uns an.