Handel
& Konsum­güter

Die Bereiche Handel und Konsumgüter sind von einer besonderen Dynamik und Vielfalt geprägt. Gerade die Märkte Bekleidung, Lebensmittel, Gesundheit, Körperpflege und Elektronik sind sehr schnelllebig. Um hier nachhaltig erfolgreich zu sein, müssen Produkte attraktiv, die Organisation gut aufgestellt, Strategien ausgeklügelt, Prozesse effizient gestaltet und die Vermarktung gut sein.

Allerdings tauchen in diesen Gebieten auch eine Reihe anderer Fragen auf: Wie schließen Vertragsparteien sichere Verträge? Was muss im Vertriebs- und Handelsvertreterrecht alles beachtet werden? Welche rechtlichen Herausforderungen haben Apotheker:innen? Welche Fallstricke kann es beim Transport von Waren geben?

Unsere Rechtsanwält:innen für die Bereiche Handel und Dienstleistungen sowie Transport und Spedition beraten Sie in sämtlichen Segmenten und sind mit allen relevanten Rechtsfragen bestens vertraut.

Egal ob Sie selbst Händler:in, Käufer:in, Dienstleister:in oder Dienstleistungsnehmer:in sind: Sobald es zum Austausch von Waren und Serviceleistungen kommt, sind viele rechtliche Fallstricke zu beachten und Risiken bestmöglich einzudämmen. Wir stehen Ihnen mit unserer langjährigen Handels- und Dienstleistungserfahrung zur Seite, um sowohl die Durchsetzung Ihrer Rechte, aber auch die Einforderung von Pflichten optimal zu gewährleisten.

Anwaltliche Beratung, Erarbeitung, Verhandlung und Erstellung von Verträgen

Es würde keiner Verträge bedürfen, wenn jede Vertragspartei sich an die vereinbarten Parameter halten würde. In der Realität kommt es jedoch – selbst bei langjährigen Kooperationen – oftmals zu Auseinandersetzungen. Was ist, wenn Partner:innen nicht pünktlich zahlen oder Sie nicht liefern können? Welche Rechte haben Sie, wenn die Ware defekt ist oder Sie mit der erbrachten Leistung nicht zufrieden sind? Ist überhaupt ein bestimmter Leistungserfolg geschuldet? Wie können Sie den Vertrag kündigen?

All dies sind Punkte, über die man sich bereits am Anfang einer Kooperation Gedanken machen sollte. So kann sich jede Partei im Streitfall auf eine klare vereinbarte Vertragsregelung beziehen. Wir machen uns diese Gedanken gerne für Sie, klären über Risiken auf und erarbeiten Ihnen Verträge, die den rechtlich gesicherten Rahmen für erfolgreiche Zusammenarbeiten bilden. Dabei greifen wir nicht auf sogenannte Musterverträge zurück, sondern gestalten diese nach Ihren individuellen Bedürfnissen, um Streitigkeiten direkt im Vorhinein zu vermeiden.

Apothekenrecht

Sie möchten eine Apotheke, einen pharmazeutischen Großhandel oder einen Herstellungsbetrieb gründen? Bei einer Auseinandersetzung mit der Aufsichtsbehörde oder der Apothekenkammer benötigen Sie Hilfe? Sie kaufen eine Haupt- oder Filialapotheke? Wie gehen Sie bei Streitigkeiten mit Wettbewerbsverbänden vor?

Apotheken versorgen die Bevölkerung mit Arzneimitteln. Dabei müssen sie sicherstellen, dass alle Prozesse ordnungsgemäß ablaufen. Die rechtlichen Herausforderungen an Apotheker:innen sind vielfältig und einem ständigen Wandel unterzogen. Der Gesetzgeber hat zudem eine Vielzahl von Vorschriften erlassen, welche Apotheker:innen Restriktionen bei ihrer Sortimentsgestaltung, den Werbemöglichkeiten und der Erlaubniserteilung auferlegen.

Unsere Rechtsanwält:innen für Apothekenrecht beraten Sie mit ihrer langjährigen Erfahrung gerne bei diesen Themen. Wir unterstützen Apotheker:innen in allen Rechtsfragen, die mit ihrer Tätigkeit zusammenhängen.

Lebensmittel- und Kosmetikrecht

Der Unterschied zwischen einem Lebensmittel und einem Kosmetikum scheint auf dem ersten Blick klar. Dies gilt jedoch nicht für die Fülle an Vorschriften auf deutscher und europäischer Ebene, hinter denen stets das Leitbild eines umfassenden Verbraucherschutzes steht. Zahlreiche Gesetze und Verordnungen auf nationaler und internationaler Ebene schränken die Herstellungs-, Vermarktungs- und Warenverkehrsfreiheit ein.

Bereits durch eine Werbeaussage kann ein Lebens- oder kosmetisches Mittel plötzlich als Arzneimittel eingestuft werden. Durch einen falsch gewählten Produktnamen ist die Folge eines Verkaufsverbots möglich.

Unsere Tätigkeit in diesem Spezialgebiet beschränkt sich daher nicht nur auf die Disziplinen des Handels- und Vertriebs-, sondern vor allem auch auf das Wettbewerbsrecht: Wir helfen Ihnen, Ihre Haftung als Lebensmittelunternehmer:in zu minimieren und schützen Sie vor Abmahnungen wegen irreführender Werbung.

Vertriebsrecht und Handelsvertreterecht

Vertriebsrecht bedeutet in erster Linie, die Absatzmittlung von Waren und Dienstleistung. Der typische Fall davon ist zwischen Unternehmer:in und Handelsvertreter:in oder Franchisegeber:in und -nehmer:in. Aber auch Vertragshändler:innen sind von diesem Rechtsgebiet betroffen. Unsere Experten fertigen Ihnen nicht nur die Verträge zur Absicherung Ihrer Vertriebsbeziehungen, sondern helfen Ihnen auch bei Schwierigkeiten in laufenden Geschäftsbeziehungen und der Konzeption neuer Geschäftsmodelle weiter. Dabei berücksichtigen wir nicht nur die spezifischen Vorschriften rund um die Absatzmittlung, sondern haben auch stets die Regelungen der weiteren Rechtsgebieten fest im Blick – insbesondere dem Wettbewerbs- und Kartellrecht.

Eine besondere Kernkompetenz ist hierbei unsere Fachexpertise im Handelsvertreterrecht. Wir gestalten Ihnen Vertragshändler- sowie Handelsvertreterverträge nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Darüber hinaus unterstützen wir Sie im Rahmen von Auseinandersetzungen zwischen den Vertragsparteien über Provision, Abrechnung, Gebietsschutz, Buchauszug, die Beendigung des Vertragsverhältnisses und nachvertragliche Wettbewerbsverbote.

Auch der Bereich zum Schutz des geistigen Eigentums fällt in diese Rechtsgebiete. Diese Begrifflichkeit bezieht sich auf die Eigentumsrechte verschiedener Erschaffungen, die dem menschlichen Intellekt entsprungen sind, wie z. B. Erfindungen. Alles, was Ihre Mitarbeitenden während der Arbeit für Ihr Unternehmen also erfinden, kreieren oder entwickeln, ist das geistige Eigentum Ihres Betriebs. Da dies Ihr Kapital ist, sollten Sie es unbedingt schützen. Wir helfen Ihnen dabei, genau dies zu schützen. Lesen Sie auch hier für weitere Informationen.

Der Bereich des Transports- und Speditionsrechts beschäftigt sich mit speditionsüblichen logistischen Leistungen aller Verkehrsträger: von der Vertragserstellung für Transporte auf der Straße, zu Wasser, in der Luft oder auf den Schienen über Zollabwicklungen bis zum Schadenmanagement für Speditionen.

Durchsetzung und Abwehr von Regressansprüchen in der Haftungskette

Als Dienstleister:in in der Logistikbranche haften Sie unter anderem für Fehler, die Sie nicht selbst begangen haben. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Ansprüche gegen die eigenen Vertragspartner:innen in der Haftungskette durchsetzen.

Damit die teilweise extrem kurzen Fristen hinreichend gewahrt werden können, ist eine frühzeitige professionelle Betreuung hier unabdingbar. Wir übernehmen diese für Sie und beraten Sie gerne.

Nationales und inter­nationales Transport­recht aller Verkehrs­träger

Was muss beim Straßen-, Eisenbahn-, See- und Lufttransport beachtet werden? Welche rechtlichen Handlungshilfen gibt es für die Abwicklung? Wie werden Schadensfälle gehandhabt? Welche Lieferbedingungen gibt es für Ein- und Verkäufe? Unsere Spezialist:innen beraten Sie zu allen Fragen rund um das Thema des nationalen und internationalen Transportrechts aller Verkehrsträger und unterstützen Sie bei sowohl bei der Gestaltung als auch Erstellung von Verträgen.

Sozial­vorschriften im Transport­gewerbe

Die Sozialvorschriften bei der Beförderung von Frachtgut sind teilweise komplex, was die Einhaltung nicht ganz einfach macht. Bei Verstößen drohen schnell Bußgelder. Mit unserem erfahrenen Team können wir regelmäßig daraufhin wirken, derartige Verfahren einzustellen oder die Höhe der ausgesprochenen Strafgebühr für Sie maßgeblich zu reduzieren.

Transport-, Logistik- und Lager­verträge

Für den Abschluss von Verträgen im Transportgewerbe, die über den Einzelabruf einer Leistung hinausgehen, müssen vorher verschiedenste Kompetenzen, Haftungsmaterialien und Vertragsgegenstände koordiniert werden. Wir beraten Sie bei der Erstellung von Logistikbedingungen, Rahmen- oder Full-Service-Verträgen.

Transport­schäden und Transport­versicherungs­recht

Beschädigte Lieferungen sind leider keine Seltenheit. Immer wieder kommt es vor, dass Ware beim Transport kaputt geht – egal wie gut Ihre Produkte ein- und verpackt wurden. Das ist nicht nur für Ihre Kunden, sondern auch für Sie ärgerlich. Aber wer haftet in solchen Fällen? Wer hat was zu tun? Diese Fragen beantworten wir Ihnen gern: Wir wickeln Ihre Transportschäden in der Haftungskette und gegenüber Ihrer eigenen oder gegnerischen Haftpflichtversicherung professionell ab.

Wonach suchen Sie?

activelaw-Web-Logo

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Einfach. Persönlich. Erklärt.

Zunächst führen wir für Sie eine kostenlose und unverbindliche Erstprüfung durch. Die Kostenerstattung richtet sich
dabei nach der erforderlichen Leistung:

Nummer 1 Piktogramm

Variante 1: Die SOKA-BAU hat bereits mit Ihnen Kontakt aufgenommen

Nach einer ausführlichen Begutachtung der Situation Ihres Unternehmens bieten wir die außergerichtliche und gerichtliche Interessenvertretung zu einer Pauschalvergütung an. Sollte das Gutachten zu dem Ergebnis kommen, dass – aufgrund veränderter Umstände – keine Möglichkeit besteht, eine Zahlungspflicht abzuwehren, werden Ihnen nur die Stundenhonorare für das Gutachten berechnet.

Nummer 2 Piktogramm

Variante 2: Die SOKA-BAU hat noch nicht mit Ihnen Kontakt aufgenommen.

Wenn sich nach unserer ausführlichen Begutachtung der Situation Ihres Unternehmens das Risiko abzeichnet, dass Sie verpflichtet sind, an dem Sozialkassenverfahren teilzunehmen, ist eine individuelle Beratung notwendig. Diese führen wir auf Stundenbasis durch. Zusätzlich bieten wir Ihnen in diesem Rahmen auch Schulungen an.

Für genauere Informationen zu unserer Kostenstruktur sprechen Sie uns an.